Hansjörgs Blogeinträge

Raum und Form

Form und Raum

Willkommen auf meinem Blog. In den nächsten Wochen werde ich mich in diesem Blog mit dem Thema der Formensprache beschäftigen. Jeden Mittwoch wird es einen neuen Beitrag geben. Einen kurzen Themenüberblick finden sie hier.

Raum bedeutet Unendlichkeit und ist mit menschlichen Sinnen nicht erlebbar. Erst durch Begrenzungen oder Widerständen wird er für das menschliche Vorstellungsvermögen begreifbar. Es liegt deshalb nahe, die Aufmerksamkeit zunächst auf die Art der Begrenzungen und deren spezifische Wirkung auf die menschlichen Sinneseindrücke zu untersuchen.

Die Frage lautet:
Welchen Einfluss haben unterschiedliche Formen auf das menschliche Wahrnehmungsvermögen?


Um sich der Antwort dieser Frage zu nähern, müssen im Vorfeld andere Frage beantwortet werden.

Was bedeutet Form?

Form kann - ohne Definitionen aus Bau- und Kunstgeschichtlichen Betrachtung heranzuziehen - als sichtbar gestaltete Oberfläche eines definierten Bereichs verstanden werden. Sie kann vollständig oder nur Teil eines Ganzen, massiv oder hohl, entweder nur als Innen- oder als Außenraum oder aus beidem bestehen.

Welche Wirkung geht von einer Form aus?

Die Wirkung einer Form kann so erklärt werden, dass bildlich gesprochen von ihrer Oberfläche im rechten Winkel ein gleichmäßiges Kraftfeld ausstrahlt, keine physikalische, sondern eine sinnlich wahrnehmbare Kraft - die eine Spannung im Raum erzeugt. Sie wird durch ihre Gestaltung definiert und durch ihre Größe erlebbar.

Es wird unterschieden nach zentralgerichteten Formen, bei denen entweder:

Eine Fläche nach innen gewölbt ist.

Oder

Eine Fläche nach außen gewölbt ist.

Form und Raum 1
Form und Raum 2

Es wirken auf der Innenseite Kräfte in Richtung eines Zentrums und erzeugen ein Gefühl von umhüllt werden.

Zu beschreiben ist dies mit den Begriffen:
in sich ruhen und wohl fühlen

Es geht von ihrer Oberfläche ein Impuls in den umgebenden Raum aus und erzeugt ein Gefühl von verflüchtigen wollen.

Zu beschreiben ist dies mit den Begriffen:
sich verteidigen oder abwehren wollen

Der unterschiedliche Wölbungsgrad einer Form und ihr Anteil am Gesamtvolumen bestimmt die Intensität der Wirkung in Abhängigkeit von der Stärke des Krümmungsgrads - stärker oder schwächer.

Der nächste Blogbeitrag erscheint am 04.07.2018 und wird sich mit dem Thema: "Form und Veränderung" beschäftigen.

Hansjörgs Blogeinträge

Unterbrechungen und Öffnungen in Flächen

Unterbrechungen und Öffnungen in Flächen

Willkommen auf meinem Blog. In den nächsten Wochen werde ich mich in diesem Blog mit dem Thema der Formensprache beschäftigen. Jeden Mittwoch wird es einen neuen Beitrag geben. Einen kurzen Themenüberblick finden sie hier.

In dem vorausgegangenen Kapitel – wie in den folgenden Abschnitten – wird ausgeführt, wie auf die Wahrnehmungsmöglichkeiten des Menschen und der Fähigkeit, diese zu interpretieren, aufmerksam gemacht werden kann. Hier soll an Hand allgemeiner Beispiele verdeutlicht werden, was Wiederholungen, Größenunterschiede, Anknüpfen an Traditionen, Innovationen usw. für die Entwicklung eines allgemeinen Bewusstseins bedeuten können.

Die Natur reagiert vordergründig immer. Der Mensch ist jedoch in der Lage aufgrund seines Geistes, durch sein Schaffen Änderungen herbeizuführen; d.h. der Mensch ist nicht nur den verschiedensten Veränderungen ausgeliefert, sondern er kann auch bewusst durch entsprechendes Gestalten auf seine Umgebung Einfluss nehmen bzw. auf sie einwirken.

Daher ist es wichtig, diese Vorgänge zu erkennen, sich nicht von der Natur überwältigen zu lassen und begreifen zu lernen, dass der menschliche Bezug das Maß aller Erkenntnis ist.

Mit zunehmender Größe und zunehmendem Anteil von Öffnungen in einer Fläche nimmt auch ihre Durchlässigkeit zu bis hin zu ihrer Dematerialisierung und Auflösung.

In den folgenden Beispielen sind vier Ansichten die dies verdeutlichen.

Unterbrechungen und Öffnungen in Flächen

Ein gleichmäßiger Kräftefluss wird durch Öffnungen unterschiedlicher Größe und deren Anordnung entsprechend verändert oder abgeschwächt.

In den folgenden Beispielen sind vier Ansichten die dies verdeutlichen.

Unterbrechungen und Öffnungen in Flächen

Der nächste Blogbeitrag erscheint am 27.06.2018 und wird sich mit dem Thema: "Raum und Form" beschäftigen.

Hansjörgs Blogeinträge

Im Winkel angeordnete Flächen

Im Winkel angeordnete Flächen

Willkommen auf meinem Blog. In den nächsten Wochen werde ich mich in diesem Blog mit dem Thema der Formensprache beschäftigen. Jeden Mittwoch wird es einen neuen Beitrag geben. Einen kurzen Themenüberblick finden sie hier.

In folgendem Abschnitt wird dargelegt, in welcher Weise Einzelformen Wirkungen im Raum erzeugen und unsere Gefühle beeinflussen können.

Durch Veränderungen in der Anordnung von ebenen Flächen in unterschiedlichen Winkelstellungen zu einander, ergibt sich ein breites Feld von Möglichkeiten der differenzierten Einflussnahme durch Varianten vom spitzen bis zum stumpfen Winkel.

Der spitze Winkel

Spitzwinklig zusammenstoßende Flächen erzeugen ein Gefühl.

spitzwinklig

Im Innenbereich erzeugt es das Gefühl von Passivität. Es fühlt sich eingeengt und bedrückend an.

der spitze Winkel

Im Außenbereich erzeugt es das Gefühl der Aktivität. Die Empfindung angreifen zu wollen und zu bedrängen wird dadurch ausgelöst.

Der stumpfe Winkel

Stumpfwinklig zusammenstoßende Flächen erzeugen ein Gefühl.

der stumpfe Winkel

Im Innenbereich erzeugt es das Gefühl der der Passivität. Es vermittelt die Empfindung des Umhülltseins und der Geborgenheit

der stumpfe Winkel

Im Außenbereich wird das Gefühl der Aktivität empfunden. Die Emotion sich verteidigen und etwas abwehren zu wollen wird verspührt.

Der rechte Winkel

Die rechtwinklig zusammenstoßende Flächen gelten als Sonderfall.

Im Innenbereich wird das Gefühl der Indifferenz erzeugt.

der rechte Winkel

Im Aussenbereich wird ebenfalls das Gefühle der Indifferenz erzeugt.

Die Ausbildung eines rechten Winkels nimmt in der Bandbreite von Varianten zwischen spitzem und stumpfem Winkel eine neutrale Position ein und bedeutet hier für den Betrachter, dass seine Gefühle im Spannungsfeld entgegen gesetzter Pole ausgeglichen werden.

Der nächste Blogbeitrag erscheint am 20.06.2018 und wird sich mit dem Thema: "Unterbrechungen und Öffnungen in Flächen" beschäftigen.

Hansjörgs Blogeinträge

Eigenschaften von Oberflächen

Eigenschaften von Oberflächen

Willkommen auf meinem Blog. In den nächsten Wochen werde ich mich in diesem Blog mit dem Thema der Formensprache beschäftigen. Jeden Mittwoch wird es einen neuen Beitrag geben. Einen kurzen Themenüberblick finden sie hier.

Der Begriff Eigenschaften von Oberflächen bezieht sich hier auf die Gestaltung von zwei- und dreidimensionalen Flächen.

Sie werden in Abhängigkeit von ihrer Funktion unterschiedlich in:
a) eben oder ein- bis mehrfach gebogen,
b) geschlossen oder durchbrochen,
c) zufällig oder bewusst gestaltet usw.

Ebenso wie in ihrer Beschaffenheit zum Beispiel:
a) Materialien und Strukturen, Härte oder Weichheit,
b) Farbigkeit oder
c) nach biometrischen oder geometrischen Gestaltungsprinzipien gestaltet.

Im Erkennen dieser Differenzierungen können unterschiedliche, positive wie negative Gefühle beim Betrachter angesprochen werden, zum Beispiel:

sich behaglich, erhaben, aber auch abgestoßen fühlen usw.

Der nächste Blogbeitrag erscheint am 13.06.2018 und wird sich mit dem Thema: "Im Winkel angeordnete Flächen" beschäftigen.